Gérard

 

Gerhard Mühlbauer

 

Heilpraktiker für Psychotherapie
Gestaltherapeut
Dipl. Theologe

Tantrische Körperarbeit,
Taoistische Heilmassage

Mit Elvira leite ich die Seminare und Workshops.

 

1963   auf die Welt gekommen
1982-89   Studium der Theologie
1990-95   kirchliche Tätigkeit
1995-99   Sozialarbeit mit Suchtabhängigen
1995-99   Ausbildung in Gestalttherapie
ab 1999   Therapeut und freier Theologe
ab 2008   Körpertherapie und Heilmassagen
   
und bin Vater von zwei zauberhaften Kindern

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Gestalttherapie habe ich gelernt meine Bedürfnisse zu achten, meine Haut und meine Seele zu nähren.

In der Meditation und im Yoga übe ich das Sein im Hier und Jetzt.

In den Weisheiten der Chakren finde ich Bilder, die mir die Zusammenhänge des Lebens nahebringen.

Als Theologe begleite ich Menschen bei den großen Übergängen im Leben, beim Kommen in die Welt, beim sich Binden an einen Menschen und beim Loslassen im Tod.

Neben dieser wortreichen Tätigkeit ist es mir jetzt eine große Freude auch mit meinen Händen und meinem Körper zu arbeiten.

 

 

Nach vielen kleinen Ausflügen in klassische Massagetechniken hat sich plötzlich die Welt des Tantra wie ein großes Tor vor mir aufgetan und ich finde dahinter die Summe meiner bisherigen Erfahrungen und Visionen.

Ich danke

  • Saleem Mathias Riek, der mir ein entscheidender Geburtshelfer war und mein Lehrer geblieben ist.
  • Margareta Kappl, meiner Lehrmeisterin in der hawaiianischen Tempelmassage
  • Upchar für seine Freundschaft und seine tiefen Kenntnisse in der ayurvedischen Energiemassage, die er mir vermittelt hat
  • Margarete und Christoph Bundschuh für ihr großartiges Wissen um die Romi Kahuna Bodywork
  • Michaela Riedl, mit der ich die Kenntnisse in der Yoni-/Lingammassage vertiefen konnte.
  • Dirk und Sarah vom Tantrazentrum Berlin für den ersten Geschmack die Kunst der Tantramassage
  • Selbsterfahrungen mit Regina König und Bali von Aruna
  • Fortbildung in der Taoistischen Energielehre bei Großmeister Mantak Chia
  • Energetische Heilarbeit bei Heino Wille
  • Ayurveda-Yoga Massage nach Kussum Modak bei Urja ( Dr. Anita Rawandale) in Raso Vai/Goa-Indien
  • Zuletzt und als erstes Elvira Malinovskaa mit der ich zusammen seit Jahren mein Wissen erweitere, in der Tradition der Tantramassage nach den Prinzipien des Yin und Yang von Andro Rothe, in unserem gemeinsamen Forschen und Üben.

Ich danke von Herzen allen, die mich wissentlich oder unwissentlich, die Kunst der tantrischen Berühung haben spüren lassen.

Die Erfahrung, dass meine Berührungen für andere heilsam sind,
hat mich bewogen Jembatan ins Leben zu rufen.

Namaste, ich verneige mich vor dir und verehre das Göttliche in dir

               

Seitdem freue ich mich,
Menschen damit zu beschenken.

Seitdem freue ich mich,
miterleben zu dürfen,
wie Menschen einen neuen
Zugang zu ihrem Körper erhalten

Die Themen Beziehung und Sexualität stehen bei uns im Vordergrund. Beziehung zu mir und meinem Körper. Beziehung zu anderen Menschen. Beziehung immer auf allen drei Ebenen, der geisigen, der körperlichen und der seelischen. Darum ist in meiner Arbeit  die Gesprächs- und Körpertherapie mit einander verbunden.

Anlass für die Körperarbeit können eine persönliche Krisensituationen, der Wunsch nach persönlicher Entfaltung, nach einem intensiveren sexuellen Erleben, nach besseren Kontakt zu deinen Mitmenschen und der Sehnsucht nach spiritueller Weite sein und vieles mehr was dich bewegt. 

Was ist unter Energie- und Heilarbeit zu verstehen?

Die Körperarbeit findet in der Tradition der heilenden Hände statt. Seit alterns her haben Menschen die Fähigkeit mitbekommen oder erlernt mit ihren Händen heilsame Energie weiterzugeben. Durch einfache Berührungen an besonderen Körperstellen in liebender Aufmerksamkeit und Präsenz geschieht Heilung. Verstaute Energie wird wieder in Fluss gebracht. Der Zugang zur ursprünglichen Lebensenergie, die Chi genannt, wird wieder befreit. Die Prinzipien von Yin und Yang aus der chinesischen Medizin, die Lehre der Meridiane und der Chakren sind Grundlagen für diese Arbeit. Heute wird diese Heilarbeit oft Reiki genannt. Dahinter verbirgt sich die Erfahrung, dass jeder Heiler nicht aus sich heraus heilt, sondern sich durchlässig macht für die universelle Lebensenergie, und diese weitergibt und wieder erweckt. 

Im Körper speichern wir Menschen alle Erfahrungen unseres Lebens ab, auch all diejenigen, die in der Erinnerung des Geistes schon lange vergessen wurden. So unterstützt die Körperarbeit auch alles Schmerzliche, von heute und aus früheren Jahren, durcharbeiten und oft mit Tränen dann auch endgültig loszulassen. Und im Körper beginnt auch der Prozess, der positiven Veränderung und Neuorientierung.

mit herzlichen Grüßen

Gérard