Trancetanz

tran1

 

 

 

Trancetanz für Frauen

mit Juliane

Mein Herzenswunsch ist es, einen Raum zu gestalten, an dem viele Frauen zu ihrer Kraft und Heilung finden.

Aus den Shaktiseminaren und der Frauenausbildung ist der Wunsch geboren, unter Frauen diesen kraftvollen und heilsamen Tanz in Zukunft mehr ins alltägliche Leben zu integrieren. Juliane wird diese Abende mit ihrer Leidenschaft fürs Tanzen leiten. 

Ich möchte Euch diesmal zu einem ganz besonderen Wild Women Dance - Abend einladen. Er findet zum ersten Mal in dem wunderschönen Tantra-Zentrum Jembatan statt. Dieser Ort ist sehr inspirierend, da er die heilige Weiblichkeit schätzt und ehrt. Der Seminarraum ist mit bunten, schönen, indischen Sarivorhängen geschmückt und mit heilender weiblicher Energie aufgeladen. Kerzen und Düfte werden bereitgestellt. Alles um dich wirklich wohl zu fühlen.

Wir fangen mit kleinen Übungen an (Redekreis, Atemübungen, Meditation), um uns einander vertraut zu machen und unsere Energien frei fließen zu lassen.

In einem Kreis beginnen wir zu Trommeln und zu Tanzen. Wie begeben uns auf eine Reise zu uns selbst. Hier darf alles sein, was ist. Egal, was du fühlst: Tränen, Wut, Freude, Trauer, Angst, Ekstase, Stille, Sinnlichkeit, Verletzlichkeit, Kraft, Schreien oder Lachen. Damit sind wir und tanzen. Mit geschlossenen Augen geben wir uns dem Moment hin. Dein Körper und Deine Seele wissen, was Dich heilt. Alte Blockaden dürfen sich lösen und Neues darf entstehen.

Hier sind wir in einem absolut geschützten Raum von Schwestern, die sich gegenseitig stützen und auffangen. Weiblichkeit ist Hingabe. Die Kraft haben wir durch unsere Gefühle. Getragen sind wir durch unser Zusammensein.

zu Juliane: 
Ich tanze für mein Leben gerne und bin ursprünglich im Bauchtanz zuhause. Diese spezielle freie Art zu Tanzen jedoch, entdeckte ich zum ersten Mal in in einem schamanischen Retreat in Deutschland. Dort wird sie Trancetanz oder Seelentanz genannt. Der Tanz ist tatsächlich sehr alt und wird bis heute in vielen ursprünglichen Kulturen, unter anderen auch bei den Sufis gelebt. So etwa in Nordafrika (Marokko, Algerien) oder Brasilien. Letztes Jahr hatte ich die Möglichkeit nach Marokko zu reisen und an einem dieser Tanz/Heilrituale der Gnawa teilzunehmen. Es war bereichernd und faszinierend. Eine Leidenschaft, die mich nicht mehr loslässt. Mein Herzenswunsch ist es, einen Raum zu gestalten, an dem viele Frauen zu ihrer Kraft und Heilung finden.

Termine: 27. Oktober 2017
Leitung: Juliane
Ort: Tantra-Institut Jembatan in München/Riem
Beginn: 19.oo Uhr
Ende: 22.3o Uhr
Anmeldung: Über das Anmeldeformular unserer Homepage: Anmeldung
Kursgebühr: 29.-€
Mitzubringen: Ein Kissen oder eine Decke zum Sitzen, Rahmentrommel oder eine kleine Trommel, Rassel, ect., oder auch eine leere Flasche gefüllt mit Reis oder Erbsen (hauptsache laut!)

 

Alle Seminartermine befinden sich auch in unserem Terminkalender

zurück zur Übersicht